Indianischer Humor
*Alle Witze wurden aus dem Englischen übersetzt

College-Absolventen auf dem Männerklo*

Zwei Weiße und ein Indianer beim Pinkeln Seite an Seite: Der eine Weiße ist fertig, macht seine Hose wieder zu und fängt an, seine Hände zu waschen. Er wäscht sie gründlich bis rauf zu den Ellenbogen, um dann etwa 20 Papierhandtücher zum Abtrocknen zu verbrauchen. Dann dreht er sich zu den anderen beiden und sagt: "Ich hab meinen Abschluß an der University of Michigan gemacht und sie lehrten uns, reinlich zu sein." Nun ist auch der andere Weiße fertig, feuchtet nur kurz seine Finger an und nimmt ein Stück Papierhandtuch, um seine Hände zu trocknen und sagt: "Ich hab meinen Abschluß an der California University gemacht und die lehrten uns, umweltbewußt zu sein."
Der Indianer will gerade rausgehen, wendet sich aber dann doch noch an die anderen beiden mit den Worten: "Mir hat schon vor laaaaaanger Zeit ein sehr weiser Mann beigebracht, nicht auf meine Hände zu pinkeln."

Frage: Wieviele Indianer braucht es um eine Glühbirne auszuwechseln?*
Antwort: Na einen. Plus zwei Anthropologen, von denen einer jeden Handgriff, den der Indianer vollzieht dokumentiert und katalogisiert, während der andere erste Thesen formuliert über die tiefere Bedeutung der Richtung in der die Birne in die Fassung gedreht wird, um darüber in Fachkreisen die nächsten Jahrzehnte ausgiebig zu diskutieren. Und dann braucht es auch noch einen Linguisten, für den Fall, dass der Indianer sein Vorgehen kommentiert.

JÄGER*

Ein Indianer war auf der Jagd in Alberta. Er erlegte drei Enten. Er packte sie auf die Ladefläche seines Pickup Trucks. Als er gerade nach Hause fahren wollte, wurde er von einem rassistischen Wildhüter aufgehalten, der was gegen Indianer hatte.

Der Wildhüter forderte den Indianer auf, seine Jagdlizenz vor zu zeigen, woraufhin der Indianer eine gültige Alberta-Jagdlizenz herauszog.

Der Wildhüter warf einen Blick auf die Lizenz, griff nach einer der Enten, schnüffelte an ihrem Hinterteil und sagte: "Diese Ente stammt nicht aus Alberta. Diese Ente stammt aus Saskatchewan. Haben Sie eine gültige Saskatchewan-Jagdlizenz, Junge?"

Der Indianer suchte daraufhin in seiner Brieftasche und holte eine gültige Saskatchewan-Jagdlizenz heraus.

Der Wildhüter warf einen Blick darauf, langte nach der nächsten Ente, schnüffelte an ihrem Hinterteil und sagte:
"Diese Ente stammt nicht aus Sakatchewan. Diese Ente stammt aus Manitoba. Ihre gültige Manitoba-Jagdlizenz, bitte."

Der Indianer griff in seine Brieftasche und holte eine gültige Manitoba-Jagdlizenz heraus.

Daraufhin griff der Wildhüter auch nach der dritten Ente, schnüffelte an ihrem Hinterteil, um wiederum festzustellen:
"Diese Ente stammt nicht aus Manitoba. Diese Ente stammt aus British Columbia. Haben Sie eine gültige British Columbia-Jagdlizenz?"

Und wieder griff der Indianer in seine Brieftasche, um auch eine gültige British Columbia-Jagdlizenz zutage zu fördern.

Ob seines Misserfolges war der Wildhüter sehr frustriert und sauer und schließlich brüllte er den Indianer an und fragte aufgebracht:
"Wo zur Hölle kommst du her??!!!"

Der Indianer drehte sich daraufhin um, beugte sich nach vorn, ließ seine Hosen herunter und sagte:
"Sagen Sie es mir, Sir, Sie sind der Experte."

TOP 10 DINGE, DIE MAN (K)EINEM WEIßEN BEIM ERSTEN TREFFEN SAGEN SOLLTE:*

10. Wieviel weißes Blut hast du?
09. Ich bin selbst zum Teil Weißer.
08. Ich habe alles über dein Volk bei den Pfadfindern gelernt.
07. Meine Ur-Ur-Großmutter war eine echte vollblütige europäische Prinzessin.
06. Komisch, du siehst gar nicht aus wie ein Weißer.
05. Wo sind deine gepuderte Perücke und deine Kniehosen?
04. Lebst du in einem Planwagen?
03. Welche Bedeutung hat der Square Dance?
02. Oh, wow ich mag dein Haar.Kann ich mal anfassen?
01. Was denkst Du über Riverboat Casinos? Helfen die Deinem Volk auf Dauer, oder sind sie bloss eine Übergangslösung?

DER ESOFREAK

Ein Esoteriker wandert mit einem indianischen Medizinmann durch die Wildnis irgendwo in den nördlichen Plains. Es wird schon dunkel und sie schlagen ihr Zelt in einem windgeschützten Tale, am Ufer eines kleinen Flusses auf. Nachdem der Esoteriker seinen indianischen Begleiter stundenlang über indianische Spiritualität ausgefragt hat, werden beide müde und legen sich schlafen.
Mitten in der Nacht wacht der Indianer auf und blickt schweigend in den Sternenhimmel. Auch sein weißer Begleiter wacht irgendwann auf und blickt ebenfalls in den herrlichen Sternenhimmel, andächtig den nächtlichen Geräuschen lauschend. Der Indianer bemerkte, dass sein wissensdurstiger weißer Gefährte nicht mehr schläft und fragt ihn:

"Sieht mein weißer Bruder den Sternenhimmel über uns?"
"Ja, Meister", antwortet ihm der gelehrige Schüler.
"Was sagen dir die Sterne?" fragt sein Lehrer.
"Nun, es ist keine Wolke am Himmel zu sehen. Das bedeutet, dass wir morgen schönes Wetter bekommen."
"Das ist richtig" antwortet der Medizinmann, "aber was sagen die Sterne dir noch?"
"Nun, wenn ich es vom astronomischen Standpunkt her betrachte, ist das dort das Sternbild des großen Bären und dort ist der Kleine Wagen und..."
"Und was sagen die Sterne dir noch??"
Der Esoteriker schweigt, geht in sich und grübelt. Ach ja, denkt er. Die Indianer sind doch ALLE so spirituell. Er will, so dachte er, bestimmt eine poetische, spirituelle Antwort hören.
Also räuspert er sich und sagt:
"Nun ja, die Sterne erinnern mich an die Unendlichkeit des Universums und dass alle Dinge im Kosmos miteinander verwandt sind."
"Komisch", sagt da der Indianer, "an was ihr Weißen so alles denkt. Ich denke nur daran, wer uns unser Zelt unter dem Hintern weggeklaut hat, ohne, dass wir es bemerkten."

NAVAJO NACHRICHT ZUM MOND*

Im Jahre 1966 kamen Astronauten mit einem NASA Team im Rahmen ihrer Arbeit für die Apollo Mond-MIssion ins Navajo Land, in der Nähe von Tuba City, wo es ziemlich wie auf dem Mond aussah.
Ganz in der Nähe beobachteten ein Navajo Schäfer und sein Sohn, was da vor sich ging und wurden zweier großer Gestalten in kompletten Raumanzügen ansichtig. Erstaunt und befremdet verfolgten sie weiter still das Geschehen, bis sie nach einer Weile von NASA-Mitarbeitern bemerkt und angesprochen wurden.
Da der Schäfer kein Englisch sprach, fragte sein Sohn an seiner Stelle, was es mit diesen merkwürdigen Kreaturen auf sich habe. Darauf sagten die NASA-Leute, dass es sich nur um Männer handle, die sich vorbereiteten, zum Mond zu fliegen.
Da war der Schäfer ganz aufgeregt und fragte, ob er den Astronauten nicht eine Nachricht zum Mond mitgeben könne.
Die NASA Leute dachten, es wär eine gute Idee, seinem Wunsch zu entsprechen. Also holten sie einen Rekorder, um die Nachricht aufzunehmen.
Nachdem die Nachricht abgeschickt war, baten sie den Sohn des Schäfers, diese Nachricht nachträglich zu übersetzen. Der war jedoch nicht bereit, dies zu tun.
Damit konnten sie sich jedoch nicht zufrieden geben und die Sache ließ ihnen keine Ruhe. Deshalb versuchten die NASA Mitarbeiter, andere Navajos auf dem Rez dazu zu bringen diese Nachricht zu übersetzen. Immer mit dem selben Ergebnis: Leises Kichern und eine Absage.
Endlich, nachdem man dazu übergegangen war, reichlich Dollars für eine Übersetzung zu bieten, fand sich jemand bereit, zu übersetzen. Und die Nachricht lautete:
"Seht Euch vor diesen Leuten vor, sie kommen, um Euch Euer Land wegzunehmen."

ADVERTISEMENT SURVIVAL-ABENTEUER ON THE REZ*

10 Touristen werden auf einem Reservat ausgesetzt, wo sie eine Woche lang Härten wie Klatsch und Tratsch, Hinterhältigkeit, Eifersucht, Tipi Kriechern, 49er und fette, cholesterinhaltige Nahrungsmittel überleben sollen. Alle Teilnehmer werden mit den folgenden garantiert staatlich geprüften und zugelassenen Utensilien ausgestattet:

1. Fünf heilige Steine
2. Ein Rez Auto ohne Türen und Heckscheibe
3. Nicht-Wintertaugliches HUD Haus.
4. Essenmarken für drei Tage
5. Fünf Tage Dauerberieselung von Powwow Highway Clips
6. Mokkassins, Stirnband und Federn (während der gesamten Dauer des Rez Aufenthaltes zu tragen, um den Rez-Bewohnern zu vermitteln, dass man durchaus über ein gewisses kulturelles Verständnis verfügt).

Der einsame Held, der es schafft zu überleben, erhält:
1. Ein Casino Gutscheinheft im Wert von 10 $
2. Einen authentischen garantiert von Indianern handgefertigten Dreamcatcher
3. Eine echte "Pendleton Decke" aus der Sonderedition "Prinzessin Heller Mond"


WARUM ÜBERQUERTE DAS HUHN DIE STRAßE? *

Indianische Stimmen:

Souveräner Indianer:
"Es ist des Huhns angeborenes Recht, diese Straße zu überqueren, da es eine Eingeborene dieses Landes ist."
Militanter Indianer:
" Das Huhn sollte diese Straße besetzen, anstatt sie bloss zu überqueren, mann!"
Grassroot Indianer:
"Wenn das verdammte Huhn, über diese Straße will, soll es halt die verdammte Straße überqueren!"
Kolonisierter Indianer:
"Hühner sollten niemals die Straßen überqueren, die der Weiße Mann gebaut hat, bevor der Große Weiße Vater sie nicht zuerst überquert hat. Hat der Große Weiße Vater sie überquert, ist es gut, dann sollen wir folgen."
Amerikanisierter Indianer:
"Wir müssen Straßen haben. Wir müssen die Straßen überqueren, die der Weiße Mann für uns gebaut hat. Wir müssen dem Weißen Mann dankbar sein, für das was er für uns getan hat. Ich weiß nicht, warum ihr Indianer Euch immer beschwert. Ihr beschämt uns. Hühner sind gut für uns."
Republikanischer Indianer:
"Es ist wahr, daß der Weiße Mann diese Straße für uns gebaut hat. Wir sind bloss Hühner. Und wir werden immer nichts weiter als Hühner sein, bis wir nicht gelernt haben, die Straßen selbst zu bauen - um Gewinn zu machen."
Demokratischer Indianer:
" Das Huhn hat die Straße überquert, weil es nicht genug finanzielle Mittel vom Staat erhalten hat."
Traditioneller Indianer:
"Diese Hühner waren nicht traditionell, denn sie sollten AUF dieser Straße sein, statt sie zu überqueren!"
Indianischer Großvater:
"Ich glaub es ist von der Internatschule weggelaufen."
Stadtindianer:
"Das Huhn hat die Straße überquert, weil es inner Stadt halt so ist, mann. Weißt, was ich meine?"
New Age Indianer:
"Das ist im Grunde zurückzuführen auf Jungsche Traumtherapie, Trommeln, Schwitzhütten, meinen Schamanen und lange Spaziergänge am Strand, nahe meinem eigenen Strandhaus."
Powwow Indianer:
"Das Huhn war wohl auf dem Weg zu 'nem 49er."
Gebildeter Indianer:
"Ich denke, das hat mit Einsteins Theorie zu tun, die die grundlegende Frage aufwirft: "Überquerte das Huhn tatsächlich die Straße, oder bewegte sich die Straße unter dem Huhn?"
Rez Indianer:
"Was ist ein Huhn?"
IHS Indianer:
" Ist mir eigentlich egal warum es die Straße überquerte. Wir zahlen ja eh keine stinkenden Krankenhausrechnungen."
BIA Indianer:
"Sie überquerten die Straße wegen CFR49. Abteilung 11299 des Departments für Innere Regelungen erteilte ihnen die Befugnis, das zu tun. Sie schrieben eine Anfrage und wir finanzierten sie. Wir sind sehr stolz auf sie."
KFC Indianer:
"Also ich nehme ein Bein, einen Schenkel, mit Mais und Kartoffeln. Bitte extra knusprig."
Stammesrat:
"Was, das Huhn hat die Straße vor uns überquuert? Feuert diese Familie!"

WAS ES HEIßT INDIANER ZU SEIN*

Indianer sein heißt...
...John Wayne im Spätfilm dabei zuzusehen, wie er 50 von deinen Leuten mit einer einzigen Pistole und 'nem rostigen Taschenmesser auslöscht.

Indianer sein heißt...
...daß jede dritte Person, die dir begegnet, dir von ihrer/seiner Ur-Großmutter erzählt, die eine echte Cherokee Prinzessin war.

Indianer sein heißt...
...daß dir 9 von 10 Personen erzählen, wie toll Jim Thorpe, Sqanto, Tonto und Kleiner Biber sind.

Indianer sein heißt...
....Frybread und Maissuppe zu lieben.

Indianer sein heißt...
...daß deine Nicht-Indianische Frau in voller Regalia auf dem Powwow deines Stammes tanzt.

Indianer sein heißt...
...daß du den Großen Geist kennst.

Indianer sein heißt...
...daß dir ein christlicher Missionar erzählt, daß es falsch sei an mehr als ein göttliches Wesen zu glauben, um ihn dann über Gott, Jesus Christus, den Heiligen Geist, Jungfrau Marie, St. Josef, St. Patrick, St. Christopher, St. Francis usw. sinnieren zu hören.

Indianer sein heißt...
...daß deine weißen Freunde auf eine von einem weißen Mann geführte Visionssuche in die Berge gehen und dich nicht mitnehmen, weil du dir die 300$ Teilnahmegebühr nicht leisten kannst...

Indianer sein heißt...
...deinem wohlmeinenden weißen Bruder zuzuhören, wie er dich über indiansche Spiritualität aufklärt.

Indianer sein heißt...
...zu hören, daß andere denken, alle Indianer tragen Adlerfederhauben.

Indianer sein heißt...
daß du lückenlos mit Originaldokumenten nachweisen musst, dass du tatsächlich einer bist, während kein Angehöriger irgendeiner anderen Rasse das tun muss.

Indianer sein heißt...
daß dich Nicht-Indianer grüßen, die Pseudo-Namen tatsächlicher Vorfahren deines Stammes tragen.

Indianer sein heißt...
...von Leuten zu erfahren, die Indianer werden, ohne daß sie eine indianische Mutter oder einen indianischen Vater haben.

Indianer sein ist...
...traurig

Indianer sein ist...
...schwer

Indianer sein ist...
...zum Heulen

Indianer sein ist...
...zum Lachen

Indianer sein ist...
...für IMMER.


7 GUTE GRÜNDE EIN INDIANER ZU SEIN*

01. Du kannst mit deinen Lippen auf was zeigen und deinen Fingern eine Pause gönnen.
02. Du wirst niemals alleine sein, denn alle sind mit dir verwandt.
03. Du wirst niemals hungern, denn immer steigt irgendwie irgendwann irgendwo irgendeine Party.
04. Wir sind die einzigen, die mit unseren Tänzen den Regenwald retten können.
05. Du kennst den ersten Buchstaben des Alphabets. ("Ayyyy...").
06. Du erkennst IHS Zahnersatz wieder bei "Der mit dem Wolf tanzt"
07. Du brauchst keine Bodylotion, denn du hast ja fettiges Frybread.

TEST*

Du bist wahrscheinlich ein Twinkie wenn...

1)...du nicht weißt, was ein Twinkie ist...
2)...wenn du denkst ein Twinkie ist ein Keks...
3)...wenn du ein Schamane bist, und alle deine Freunde auch...
4)...wenn du Crazy Horse und Sittung Bull verehrst, aber findest, daß militante Indianer eine Schande für die rote Rasse sind...
5)...wenn du behauptest, du seist zum Teil Indianer...
6)...wenn du 2/3 Indianer bist...
7)...wenn du dir den Kopf zerbrichst, ob man nun Indianer oder Amerikanischer Ureinwohner sagen soll...
8)...wenn du dir selbst einen authentischen indianischen Namen gegeben hast...
9)...wenn du deinen Hunden authentische indianische Namen gegeben hast...
10)...wenn du deine Kinder nach berühmten Indianern benannt hast...
11)...wenn du Zeremonien auf Englisch durchführst...
12)...wenn du dir tatsächlich ausgesucht hast, im Wald zu leben...
13)...wenn du denkst, daß Indianer die ganze Zeit nichts anderes tun, als mit der Natur zu kommunizieren...
14)...wenn du jeden Indianer, den du triffst, nach vegetarischen Rezepten fragst...
15)...wenn du auf ein Reservat kommst und denen sagst, sie sollten die Skellette wegräumen, und indianische Blumen pflanzen und Tipis aufbauen, damit alles authentischer aussieht...
16)...wenn du dein Blutquantum erwähnst, sobald du jemand Neues kennenlernst...
17)...wenn du findest, daß Archaeologen indianische Knochen studieren sollten, um zu sehen, ob es noch was neues herauszufinden gibt ...
18)...wenn du Mary Summer Rain verehrst...
19)...wenn du Atztekische Kampfsportarten studiert hast...
20)...wenn du Mexikaner bist, der stolz auf seine reine Atztekische Abstammung ist...
21)...wenn du nie von Leonard Peltier gehört hast...
22)...wenn du Indianer im Herzen bist...
23)...wenn du in einem früheren Leben mal Indianer warst...
24)...wenn du beschlossen hast, Indianer zu werden, nach dem du eine Folge von Star Trek gesehen hast...
25)...wenn du letztes Jahr auf Buddhismus standest, in dem Jahr davor eine Hexe warst und dem Jahr davor Taoist warst, und dem Jahr davor...
26)...wenn du ein Indianisches Tarotkartenspiel besitzt...
27)...wenn du dich fragst wie dein Traumfänger in dein Feng Shui paßt...
28)...wenn dein Indianerschmuck "Made in Taiwan" ist...
29)...wenn dein Indianischer Geister-Führer nur Englisch spricht...
30)...wenn du in einer Uni-Sex Schwitzhütte warst...
31)...wenn du deine Schwitzhütte nach Anleitung aus dem Internet konstruiert hast...
32)...wenn du ein Hakenkreuz siehst und automatisch denkst, da muss ein Antisemit in der Nähe sein...
33)...wenn du jemanden mit nem Mohawk-Haarschnitt siehst und denkst, er sei ein Punk-Rocker...
34)...wenn du nen Mohawk trägst und eine Frau bist...
35)...wenn du nach Hopi-Land kommst, und feststellst, daß offenbar viele der Frauen dort ihren Haarstyle von Star Trek abgeguckt haben...
36)...wenn du in einem Traum erfahren hast, daß dein Name Crystal Spirit Medicine Woman sei...
37)...wenn du in einem Traum herausgefunden hast, daß du Indianer bist...
38)...wenn du nie bei 'nem 49 warst...
39)...wenn du nachdem du diese Liste gelesen hast, zu jemandem sagst "Was, du warst nie bei nem 49???Ich geh da die ganze Zeit hin...Du bist ja sooo ein Twinkie..."...
40)...wenn deine Ur-Großmutter eine echte Cherokee Prinzessin war...
41)...wenn dein Ur-Großvater auch eine echte Cherokee Prinzessin war...
42)...wenn du denkst du seist <hier Blutquantum und Stamm einfügen> , aber nicht sicher bist...
43)...wenn du einen Badeanzug beim Powwow trägst, weil du denkst, es sei der perfekte Ort, um was an deiner Bräune zu tun...
44)...wenn du nichts mit wirklichen Indianern zu tun hast, sondern bloss mit Twinkies, wie dir selbst rumhängst...
45)...wenn du in mein Haus kommst, ohne mich zu fragen, dort deine Spuren hinterlässt, um dann alles damit zu entschuldigen, indem du sagst "Hey wir sind doch alle verwandt"...
46)...wenn du deine Homepage mit "Osi'yo" beginnst und mit "Mitakuye Oyas'in" beendest...
47)...wenn du von der Rez in Oklahoma kommst...
48)...wenn du denkst Äpfel seien was zu essen...
49)...wenn du wissen willst, wo du dich bewerben mußt, um deinen indianischen Namen zu bekommen...
50)...wenn du Luftverbesserer der Duftrichtung "Native American Scent" hast...
51)...wenn du noch nie neben einem Tänzer auf 'nem Powwow gestanden hast, der schon fünf-Stunden-in-der-heißen-Sonne-in-voller-Regalia-Tanzen hinter sich hat, und denkst "Native American Scent" ist etwas was du in deinem Auto haben willst...
52)...wenn du einen Medizinbeutel gekauft hast, und dich fragst was wohl drin ist...
53)...wenn du schon mal einen Italiener für einen Lakota-Häuptling gehalten hast...
54)...wenn du viel indianisches Kunsthandwerk besitzt, aber noch nie auf einem Powwow warst...
55)...wenn du einen Ältesten unterbrichst und ihm sagst, daß er sich irrt, weil du das so und so in einem Buch gelesen hast....
56)...wenn du deinen eigenen Stamm aufgemacht hast...
57)...du freiwillig 300$ für eine authentische Schwitzhütte zahlst...
58)...wenn du noch nie eine Außentoilette benutzt hast...
59)...wenn du stolz bist, daß du alle fünf Stämme nennen kannst...
60)...wenn du kein Frybread ißt, weil es zu viel Fett enthält...
61)...wenn du denkst daß die Black Hills, der einzige heilige Ort in Amerika sind...
62)...wenn du Plastik Chokers trägst, um die Indianer zu ehren...
63)...wenn du eine Frage stellst, um dann über die Antwort zu streiten...
64)...wenn du dich mit einem Indianer streitest, und seine Ausdrucksweise kritisierst, statt das was er sagt...

Testauswertung:
Gib Dir einen Punkt für jede Aussage, die auf dich zutrifft.
0-6 Vermutlich bist du ein Indianer. Schon mal drüber nachgedacht, dich auf Stammesmitgliedschaft zu bewerben?
7-12 Kein Twinkie. Du kannst mit Indianer abhängen. Manchmal trittst Du wohl in Fettnäpfchen, ist aber nichts, was nicht wieder gut zu machen wäre.
13- 20 Durchschnittlicher Nicht-Indianer. Du wirst Dir nicht viele indianische Freunde machen, aber Kollegen werden kein Problem sein.
21-33 Twinkie auf dem Weg der Besserung.
34-64 Gefahr!!! Du hast sicher eine Creme-Füllung.


10 INDIZIEN, DAß DEIN SCHAMANE EINER IST, DER DICH ÜBER DEN TISCH ZIEHT*

10. Er versucht dir seine eigene private Meile auf der Red Road zu verkaufen.
09. Du fängst an, dich zu fragen, ob seine traditionelle Kräutermedizin nicht doch bloss aus Tylenol vom IHS gepanscht ist.
08. Sein Sonnentanz ist sponsored by Frito-Lay.
07. Nachdem du den Film Billy Jack noch mal gesehen hast, kommen dir seine Zeremonien auf einmal so bekannt vor.
06. Die einzige Stammesnation, mit der er was zu tun hat, heißt Do-Nation.
05. Reiche Frauen aus Californien sind überzeugt davon, daß er für jede der 4 Himmelsrichtungen einen 1999 4x4 Pickup Truck mit einer anderen Farbe braucht.
04. Er hat nicht nur eine eigene Webpage, nein, die Addresse lautet auch noch: www.ausverkauf.de
03. Um eine von ihm geleitete Schwitzhütte besuchen zu können, mußt du dich erst an "Ticketmaster" wenden.
02. Das einzige was sich in seinem Pfeifenbeutel befindet ist ein transportables Kreditkartengerät.
01. Sein heiliger Weißer Büffel stinkt nach Spraydosenfarbe.

 

 

 

 

+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>+<>